Gemeinde St. Stefan im Gailtal

Hundehaltung

▪Bitte Hunde an die Leine

Hundekot in landwirtschaftlichen Nutzflächen
Landwirte mit Futterflächen neben Spazierwegen werden ständig damit konfrontiert, dass Hundebesitzer es ganz normal finden, ihre Hunde beim Spaziergang (ohne Maulkorbe) frei laufen und ihr „Geschäft“ in den Wiesen erledigen zu lassen. Dabei ist Hundekot in landwirtschaftlichen Flächen eine Gefahr für Mensch und Tier als Infektionsquelle für Krankheitserreger.

Das Bezahlen der Hundesteuer ist kein Freibrief für Hundehalter, öffentliche und private Flächen mit „Hundstrümmerln“ zu verschmutzen. Daher an alle Hundehalter der Appell für einen respektvollen Umgang mit dem Gut anderer. Es hat niemand eine Freude, wenn der Nachbarhund im eigenen Garten herumläuft. Das Gleiche gilt für landwirtschaftliche Flächen!